Wenn Räume ihre Dimensionen verlieren und skultpurelle Sinnestäuschungen erzeugen, wenn Wellen von Informationen plötzlich zu Bildern werden: dann ist Refik Anadol an der Volvo Art Session.

Die Grenzen der digitalen zur physischen Welt werden immer fliessender. Einer, der sich diesem Thema schon seit Jahren widmet, ist Refik Anadol, seines Zeichens Grenzgänger zwischen der digitalen und der realen Welt. Geboren 1985 in Istanbul, Türkei, gehört der Künstler zur ersten digitalen Generation. Heute ist Refik Anadol Dozent und Gastwissenschaftler in der Abteilung Design Media Arts der UC Los Angeles, wo er auch lebt. Doch vor allem ist Refik Anadol ein Künstler, der die Transzendenz zwischen Daten und Illusion zum visuellen Spektakel macht.

Visionäre Kunst

Wie kommt ein türkischer Student nach Los Angeles, um dort der US-Elite von morgen die mediale Zukunft zu lehren? Durch visionäre Kunst. Nach seinem Abschluss am Institut für visuelles Kommunikationsdesign an der Universität Bilgi, Türkei, schloss Anadol sein Masterstudium ab. Mit einem Kunststipendium in der Tasche ging er in die USA. Seit Jahren begeistert er die Welt sowohl im Orient als auch im Oxident mit seiner Interpretation einer postdigitalen Architektur.

Wie verändern Daten die Realität?

Refik Anadol arbeitet im Bereich des audiovisuellen Performance-Designs und der Architekturprojektion. Als audiovisueller Künstler, Designer und räumlicher Denker ist Anadol fasziniert von der Art und Weise, wie die Transformation des Subjekts der zeitgenössischen Kultur ein Überdenken der neuen Ästhetik, Technik und dynamischen Wahrnehmung des Raums erfordert. Mit anderen Worten: Wie verändern Daten die Realität? Sie müssen die Kunst von Refik Arnold selbst sehen, um sie zu begreifen.

Mittlerweile ist Anadol ein äusserst gefragter Künstler. Als Höhepunkt seines Schaffens durfte er im Auftrag der Los Angeles Philharmony zu ihrem 100. Geburtstag die Hülle der ehrwürdigen Walt Disney Concert Hall illuminieren. Und zwar mit Bildern und Filmen aus einem Datenarchiv, das fast 50 Terrabyte umfasste.